Die Kellnerin mit dem geilen Arsch

Genüsslich schaue ich auf die Arschbacken der kleinen Kellnerin, die gerade wieder an meinem Tisch vorbeiwackelt. Hübsch, hübsch, das muss man wirklich sagen. Lecker bewegt sich ihr rundes Ärschlein beim Gehen und es füllt so schön den Rock aus, den sie trägt. Entspannt nehme ich die letzten Bissen meines Abendessens ein und habe eben die Entscheidung getroffen, was ich zum Nachtisch verspeisen möchte. Die Kellnerin ist dran, da geht kein Weg dran vorbei. Arschfick mit der KellnerinEs dauert vielleicht noch etwas, aber sie wird heute Nacht noch nackt vor mir liegen und ihren Hintern neugierig nach oben recken. Natürlich lasse sich sie dann etwas zappeln und, wenn sie schon enttäuscht aufs Bett sinken will, packe ich zu und ziehe ihre Hüften an mich, um ihr kraftvoll meinen Schwanz in den Hintern zu bohren… Kurz schließe ich die Augen und lustvoll zieht sich meine Männlichkeit zusammen, um sich danach in meiner Hose aufzuplustern. Als ich wieder zu mir komme, schaue ich geradewegs in ihre Augen. „Alles in Ordnung, haben Sie noch einen Wunsch?“ Lächelnd schaue ich sie an. „Und ob…“ Meine Augen versinken in ihren Augen und gleiten zum Ansatz ihrer Brüste. „Machen Sie früher Schluss und kommen Sie in mein Zimmer, dann passt das schon mit dem Wunsch.“ Ich werfe die Serviette fort und stehe auf. Deutlich kann sie meine Erektion sehen. Eine leichte Röte überzieht ihr Gesicht und sie atmet etwas flacher. Gewonnen! Sanft greife ich an ihren Arm und streichele ihn vorsichtig. „Zimmer 220“, flüstere ich ihr zu und verlasse das Restaurant des Hotels, um mir ein wenig die Füße zu vertreten.

Das warme Wasser rinnt über meine Haut und tropft in die Dusche. Das tat gut! Ich greife nach dem Handtuch und rubbele mir kräftig den Körper ab. Dann höre ich ein zögerndes Klopfen, das von meiner Zimmertür kommt. Ich schaue auf die Uhr. Eine Stunde ist es jetzt her, sie hat sich wirklich beeilt. Ich schlinge das feuchte Handtuch um meine Hüften und gehe zur Tür. Etwas verlegen steht sie vor mir, immer noch in ihren Arbeitskostüm. „Komm rein“, ich fasse nach ihrer rechten Hand und ziehe sie ins Zimmer. Flüchtig schaut sie sich um. „Keine Angst, ich bin kein Unmensch“, sage ich leise und drücke sie an die Tür.

„Schließ Deine Augen bitte und verschränk Deine Arme hinter dem Kopf.“ Jetzt nur nicht die Zügel aus der Hand lassen, die Geschichte muss von vornherein Dynamik bekommen. Unter ihrer Bluse reckten sich zwei einladende Brüste. Hübsch voll sind ihre Titten und ich taxiere sie in aller Ruhe mit meinen Augen. Das Mädchen steht an der Tür und ihre Hügel heben und senken sich schneller. Ihre Augen sind geschlossen und die Hände hat sie hinter den Kopf gelegt. „Was meinst Du, was mit Dir hier jetzt passiert?“ Sie schaut mich kurz an. „Augen zu!“ Leise, aber bestimmt kommt meine Reaktion. „Also, was meinst Du, was hier mit Dir passiert?“ Ihr Mund öffnet sich. „Ich… ich weiß nicht…“ Die Worte fallen ihr schwer. „Was willst Du, das mit Dir passiert?“ Diesmal öffnet sie die Augen nicht, aber sie antwortet auch nicht. Nur ihr Atem geht etwas schneller.

„Ich werde ein wenig mit Dir spielen“, flüstere ich leise und schaue sie mir an. „Und es wird Dir sicherlich gut gefallen.“ Vorsichtig trete ich näher. Dann lege ich meine Hände auf ihre Schultern. Sie schaut mich kurz an, dann schließt sie wieder die Augen. „Was für nette Brüste Du hast… Gleich werde ich sie mir anschauen und dann mal so richtig vornehmen…“ Ihr Mund öffnet sich leicht und ihr warmer Atem trifft mich.

die geile Kellnerin

Langsam schieben sich meine Finger zu ihren Knöpfen und ich beginne einen nach dem anderen aufzuknöpfen. Immer mehr wird von ihren vollen Brüsten sichtbar und ich beuge mich vor und küsse das erste Mal ihre Haut. Wie angenehm sie riecht.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Seiten: 1 2

Scharfe Audio Stories zum Lauschen

Du willst geile Sexgeschichten nicht nur lesen, sondern auch hören? Dann klick Dich auf unsere geilen Audiostories und genieße Erotik fürs Ohr zu vielen verschiedenen Erotik Themen! Egal ob heiße Erotik Stories, Fetisch Stories oder knallharter Gaysex - hier wird für jeden Geschmack etwas geboten!

Jetzt scharfe Audio Sexstories lauschen